Sackpfeifen

Mittelaltersack G/a (Klaus Stecker)

Mittelaltersack G/a

Gezeigt ist die Standardausführung mit 2 Bordunen. Die Bordunstimmung ist G und d umstimmbar auf A und e. Möglich ist auch die Variante mit drei Bordunen ( G/A, d/e und g/a ) oder andere Kombinationen. Als Spielpfeife gibt es eine Version die laut und kräftig klingt und wahlweise mit einem Holz- oder einem Plastikrohrblatt gespielt wird. (Siehe Schalmei G/a Modell 1)

Die zweite Version der Spielpfeife ist sehr laut und klar. Ihr Tonerzeuger ist ein Doppelrohrblatt, das auch für die schottischen Great Highland Bagpipes verwendet wird. Die Lautstärke der Schalmei fällt dementsprechend groß aus (Näheres hierzu siehe Schalmei G/a Modell 2 )

Klangbeispiel Schalmei G/a Modell 2

Durch die Möglichkeit, die Bordune umzustimmen ist die Sackpfeife auch in a-Moll zu spielen.

Insgesamt hat die Sackpfeife den Tonumfang von g1 bis a2. Alle spielbaren Töne sind: g, a, h, b, c, cis, d, dis, e, f, fis, g, a.

Alle Bordunstimmen sind mit Plastikzungen ausgestattet, die einen überzeugenden, warmen Klang geben. Auf Wunsch sind auch Holzstimmen (Arundo Donax) wie in den Highland Bagpipes möglich.

Klangbeispiel Mittelaltersack G/a

Flaemischer-Sack (Klaus Stecker)

Flämischer Sack

Ein weitere Variante die Sackpfeife zu bauen. Tonumfang und Stimmung wie vorher. Der Vorteil dieser Variante ist, dass die Borduntöne nach vorn abgestrahlt werden. Auf diese Weise können die Bordune besser kontrolliert z.B. in die Nähe eines Mikrofons gehalten werden.


Tief-C-Sack (Klaus Stecker)

Tief C-Sack

Sackpfeife in C-Dur, hier eine Variante mit einem Bordun der von C auf D umstimmbar ist, sodass die Sackpfeife sowohl in C-Dur als auch in d-Moll gespielt werden kann. Natürlich sind auch andere Kombinationen denkbar z.B. C/D mit G/A und/oder c/d. Die Schalmei hat als Tonerzeuger ein Holz-Doppelrohrblatt.

Die Sackpfeife hat einen kräftigen, lauten Klang und kann sich gut neben anderen Säcken behaupten.

Der Tonumfang geht von c1 bis d2. Alle spielbaren Töne sind: c, cis, d, e, f, g, gis, a, b, h, c, d


Tief-D-Sack

Tief D-Sack

Sackpfeife in D-Dur die auch in e-Moll gespielt werden kann. Ausführung und Möglichkeiten wie beim C-Sack.

Der Tonumfang der Spielpfeife ist d1 bis e2. Alle spielbaren Töne sind: d, e, f, g, a, h, b, c, cis, d, e.

Klangbeispiel Tief D-Sack


error: Content is protected !!